Jahresabschluss 2017 Weihnachten & Silvester

*Dieser Beitrag enthält durch Markennennung Werbung * selbstbezahlt*

Das Jahr 2017 ist vorbei und hat mich viel gelehrt und mich auch viele Nerven gekostet. Aber am meisten hat es mich beschenkt, mit der Geburt unseres 2. Sohnes.

Der 2. kleine Goldkäfer und die Entwicklung des ersten Goldkäfers waren wohl die Highlights aus diesem Jahr.

Aber nun zum Jahresabschluss.

Ich wollte euch nämlich noch von unserem Weihnachtsfest und Silvester erzählen.

Angefangen vom Weihnachtsbaum:

Erst war ich mir nämlich überhaupt nicht sicher, wie ich es machen möchte… Ich habe überleg, ob wir den Baum gemeinsam schmücken oder ob ich es über Nacht selbst schmücke und dann ist es am Morgen fertig.

Entschieden haben wir uns für ersteres.

Aber dies haben erst einen Tag (bzw. am Abend) vor Weihnachten gemacht.

IMG_20171224_145454_996.jpg

Der Tag am 24.12. verlief ganz gemütlich. Mein Mann hat Knödel gekocht und ich habe die Ente zubereitet – mit dem Kleinen in der Trage auf dem Rücken 😀

Dem Großen war das schon zu viel Trubel und er hat sich in sein Zimmer verkrochen…

Am Abend ging es ja dann aber erst richtig los. Trotz, dass wir (also meine Kinder und ich, aber das ist ein anderes Thema) konfessionslos sind, haben wir die Kindermette besucht.

Danach ging es an die letzten Vorbereitungen zum Essen.

20171224_165922

Es war so lecker. Jedes Jahr wieder freue ich mich auf die Ente =) und diese hat alle davor geschmacklich übertroffen *ohne mich selbst zu loben*, aber auch die Knödel von meinem Mann waren sau lecker.

Der große Goldkäfer hat gerade eine Anti-Ess-Phase, aber diese wurde endlich mit der Ente besiegt, als wäre damit ein Schalter umgelegt. Soviel hab ich ihn schon lang nicht mehr essen sehen =)

Meine Männer sind dann ins Kinderzimmer verschwunden und ich habe die Geschenke hergerichtet und ein Glöckchen ertönte…

20171224_174839

Dieses Glänzen in den Augen. Ein Strahlen und Glitzern. Kaum zu beschreiben…
Einfach ein Zauber… ♥

Und was sieht mein Sohn als erstes?

Die Apotheken-Gummibärchen 😀

20171224_175732
Ein Bild für die Götter *-*

Die Toniebox ist nun nicht mehr aus dem Kinderzimmer wegzudenken,
aber ich glaube so ging es vielen Kindern dieses Weihnachten =)

20171227_111812
und der kleine Maximilian liebt seinen Löwen über alles

20171228_175142

Mein Mann hat von mir ein Buch bekommen, aber nicht nur das, denn ich habe ihn 2017 auf die Frankfurter Buchmesse geschickt (daher hatte er auch das Buch: „Wo ist meine Schwester“* oben im Bild)

Eigentlich ist Julian noch etwas zu jung für dieses Buch, aber kennt ihr das, wenn man etwas unbedingt schenken muss, weil man sonst Angst hat es zu vergessen. =)

20171228_175015

Irgendwie hat jeder Bücher geschenkt bekommen, denn ich habe mir auch welche gewünscht und diesen Wunsch auch erfüllt bekommen.
„Die Trotzphase ist kein Ponyhof“ und
„In Liebe wachsen

außerdem noch ein Internetradio, denn wir haben im Wohnzimmer nur ein Bluetooth-Lautsprecher und es mich gestört, dass ich immer erst ans Handy muss, um Musik zu hören… Das hat endlich ein Ende! ♥

 

20171225_105526
Den ersten Weihnachtsfeiertag haben wir mit einem großen Frühstück begonnen und die Toniebox war auch mit am Start xD

So genug Weihnachten… kommen wir zu Silvester!

Wir haben Freunde eingeladen, die Kinder fast im selben Alter haben. Also zum Abendessen… und wir haben so getan, als könne man mit Kindern noch normal feiern 😀

Es war ein wunderschöner satter Abend. Wir haben einfach gegessen… Wie das bei Raclette so ist und ganz viel geratscht und unseren jeweils großen Kinder haben „miteinander gespielt“ und die kleineren haben immer mal wieder Muttis Brust bekommen.

Gegen 21 Uhr haben wir dann ein kleines Kinderfeuerwerk gemacht.
Wir sind zwar keine Fans davon, vor 0 Uhr Raketen in die Luft zu schießen,
aber eine kleine Fontäne war drin.
Da haben die Kinder aber gestaunt!

20171231_210829

Zu diesem Zeitpunkt hat Maximilian geschlafen, aber zum großen Feuerwerk zum Jahreswechsel war es genau umgekehrt.

Also hab ich den Stinker ins Tragetuch gewickelt und los ging es. Das Babyphone von Julian war dabei, aber er war nicht sonderlich beeindruckt, sondern hat einfach wunderbar bis in der Früh um 9:30 Uhr geschlafen.

Das war unser Jahresende und so ging ein ereignisreiches Jahr zu Ende.

Danke für euch und ein großes Danke an alle, die bis hierher gelesen haben.
Ohne euch würde das ganze hier keinen Sinn machen.

Also fühlt euch gedrückt, eure Steffi

 

*Affiliate Link

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s